top of page

Die Sache mit dem Roten Punkt 🔴

Ich habe mittlerweile viele Sammler:Innen, die von mir ihr allererstes Originalkunstwerk gekauft haben. Diese Tatsache macht mich wirklich sehr stolz und ist für mich etwas ganz Besonders.

Denn sie zeigt mir, dass ich auch Menschen mit meiner Kunst erreichen kann, die bislang wenig bis keinen Zugang oder Kontakt zu Künstlern, Kunstausstellungen und dem Kauf von Originalkunst hatten. Ich glaube das gelingt mir darum, weil ich selbst auch noch nicht so lange am Kunstmarkt tätig bin und ich erst seit ca. 7 Jahren meine eigenen Kunstwerke erschaffe.

Die Sache mit dem Roten Punkt 🔴 Karin Döring, der etwas andere Kunst-Blog

Diese Gelegenheiten, wenn ich mit Menschen ins Gespräch komme, die bislang keine Erfahrung mit dem Kauf von Kunstwerken haben, zeigen mir immer wieder, dass wir Künstler oft so tief in unserem Thema drin sind, dass uns gar nicht bewusst ist, dass unsere Mitmenschen das uns so Selbstverständliche, weil Alltägliche, gar nicht kennen, oder nur wenig darüber wissen.



Darum möchte ich hier auf die Sache mit dem Roten Punkt eingehen.

Der 🔴 ist das vermutlich Schönste im Leben eines Künstlers, denn er markiert ein verkauftes Kunstwerk. Er gibt dem Künstler aber auch direkt positive Rückmeldung und eine wunderbare Bestätigung für seine Arbeit. In der Regel ist es hauptsächlich bei Ausstellungen und Vernissagen (die Eröffnungsveranstaltungen der Ausstellungen) der Fall, dass diese Punkte zum Einsatz kommen.

Bei mir findest Du sie ausserdem in meiner Gemäldeübersicht, damit Du gleich sehen kannst, welche Kunstwerke aktuell verfügbar sind und welche bereits verkauft sind. Mach Dir aber bitte bewusst: Der Rote Punkt 🔴 ist eine verbindliche Kaufzusage an den Künstler. Wenn Du Dir also nicht ganz sicher bist, frag beim Künstler nach, ob Du ein Gemälde für einen bestimmten Zeitraum reservieren und eventuell bei Dir Zuhause zunächst einmal "Probehängen" kannst, um zu sehen, ob es wirklich zu Dir und Deinem Umfeld passt.


Üblicherweise ist es so, dass bei einer Ausstellung ein Katalog mit Preisübersicht ausliegt, oder die Kunstwerke direkt am Gemälde mit Preisen versehen sind. Wenn Du Dir preislich einen Überblick verschafft hast und Du zu diesen Konditionen DEIN KUNSTWERK erwerben möchtest, dann zögere nicht und marschier direkt auf den Künstler zu :-)



Und nun zum wichtigsten Punkt bei der Sache mit dem roten Punkt.


Solltest Du ernsthaft Kaufinteresse an einem Gemälde haben, dann musst Du das auch klar kommunizieren. Ein: "Das Kunstwerk gefällt mir ganz besonders" ist noch kein Kaufvertrag.

Ich hatte kürzlich erst die Situation auf einer Vernissage, bei der eine Besucherin mir genau diesen Satz zu einem Gemälde gesagt hat. Ich habe mich natürlich sehr gefreut und mich bedankt. Dann kam ein anderer Besucher dazu, der in ihrem Beisein ganz klar sagte, dass er mit mir über den Kauf dieses Werkes sprechen will. Sie ging dann (zum Glück) beherzt dazwischen und sagte dass sie bereits Interesse am Werk bekundet habe und es kaufen möchte. Am Ende war Sie es auch, die den 🔴 am Gemälde anbringen durfte, aber es hätte die Situation für alle vereinfacht, wenn Sie ihr Kaufinteresse klar geäußert hätte.



Fazit: Wenn Du Dich für den Kauf eines Kunstwerks entschieden hast

  1. Sag es dem Künstler oder Verantwortlichen in direkten Worten

  2. Mach es sofort, bevor es ein anderer tut

Denn, auch das kann ich aus Erfahrung sagen, der 🔴 ist nicht nur für den Künstler das Schönste, sondern auch für den neuen Besitzer des Kunstwerkes, der ihn selbst am Gemälde anbringen darf.


Bei Fragen zum Kunstkauf kontaktiere mich gern direkt oder schreib in die Kommentare.


Herzlich Deine Karin


Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page